Symbolbild E-Learning.

Gute Lehre sichtbar machen

Die Universität Jena ist Partner von HFDcert und stärkt die Unterstützung für Aktivitäten im Bereich der mediengestützten Lehre
Symbolbild E-Learning.
Foto: Anna Svet/FSU

Meldung vom: 11. November 2019, 14:51 Uhr | Verfasser/in: Anna Svet | Zur Original-Meldung

Durch die zunehmende Digitalisierung an den Hochschulen sind die Lehrenden herausgefordert, ihre Kompetenzen kontinuierlich weiterzuentwickeln. Institutionalisierte Angebote mit anschließender Zertifizierung sind eine beliebte Möglichkeit, sich zu hochschuldidaktischen Themen und zum zielgerichteten Einsatz digitaler Medien zu informieren und zu qualifizieren. Darüber hinaus eignen sich viele Lehrende Kompetenzen im Bereich Lehren und Lernen im digitalen Zeitalter autodidaktisch an und schaffen neue, innovative Lehrmaterialien.

Anerkennung der Aktivitäten im Bereich der digitalen Lehre

Zur Unterstützung solcher Leistungen hat das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) 2019 die Idee des Community-Zertifikates HFDcert ins Leben gerufen. Durch einen Peer-Review-Prozess werden die Aktivitäten im Bereich der digitalen Lehre anerkannt und online sichtbar gemacht. Zum Beispiel die Teilnahme an einer Konferenz, einem Webinar oder die Konzeption und Produktion mediengestützter Lehrveranstaltungen können Lehrende in ihr Online-Portfolio aufnehmen, von der großen Community bestätigen lassen und bei Bedarf als Zertifikat herunterladen. Auch studentische Tutorinnen und Tutoren können von diesem Angebot Gebrauch machen.

Die Universität Jena greift diese Initiative auf und ist Partner dieses Programms geworden. „Als HFDcert-Partner möchten wir die Anerkennung von Kompetenzen im Bereich der mediengestützten Lehre fördern. Darüber hinaus unterstützen wir die Lehrenden dabei, ihre Aktivitäten in diesem Bereich sichtbar zu machen“, sagt Prof. Dr. Iris Winkler, Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Zudem werden Vernetzung und Austausch unter Lehrenden auf Universitäts- und Bundesebene gefördert.

Lehrende oder Studierende der Friedrich-Schiller-Universität, die Interesse an dem Zertifikat haben, können sich jetzt auf: https://hfdcert.de/register registrieren; als ‚Partner‘ ist die Universität Jena anzugeben.

Kontakt:

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang