Keyboard

Intel® Software Development Tools for HPC

Im Rahmen der Thüringer Intel Landeslizenz veranstalten wir zusammen mit Intel einen Workshop zu Intels HPC-Werkzeugen für numerische aktive Arbeitsgruppen.
Keyboard
Foto: A. Sternbeck
  • Light
  • Life

Meldung vom: 31. Januar 2020, 11:11 Uhr | Zur Original-Meldung

Allgemeine Informationen

Seit Ende 2019 können Forschende an Thüringer Hochschulen Intels Werkzeuge für das High-Performance-Computing auf Basis einer Thüringer Intel Landeslizenz nutzen. Für den effektiven Einsatz dieser HPC-Tools (Compiler, Profiler, numerische Bibliotheken etc.) veranstalten wir zusammen mit Intel einen Workshop vom 6.-7. April 2020 in den Rosensälen der FSU Jena. Interessierte von Thüringer Hochschulen sind eingeladen und gebeten sich auf der Webseite zum Workshop zu registrieren. Dort finden sie auch das ausführliche Programm.

Am ersten Tag wird es in diversen Vorträgen eine Einführung in die verschiedenen Werkzeuge für HPC geben. Am zweiten Tag können Interessierte diese Werkzeuge ausprobieren. Zudem besteht die Möglichkeit eigene Software mit Intel Experten zu diskutieren und neu erworbenen Kenntnisse anzuwenden.

Bei Fragen können Sie sich auch gern an uns wenden.

Kontakt

Wissenschafliches Rechnen
|
HPC
André Sternbeck, Dr.
Fachberater für Hochleistungsrechnen
Telefon
+49 3641 9-404543
Universitätsrechenzentrum, Raum E029
Am Johannisfriedhof 2
07743 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang