AktuellesPresseOffene StellenSuche

Startseite FSU

» Institut » Presse» 2009
2009

Kontakt

Institutsleitung



Biophotonik in Europa wächst weiter: Photonics4Life begrüßt sechs neue Mitglieder

Quelle: IDW vom 16.11.2009

Barcelona. Das Exzellenznetzwerk für Biophotonik Photonics4Life, bisher bestehend aus 13 europäischen Forschungsinstituten, hat sich heute um sechs neue Partner verstärkt. Netzwerkkoordinator Professor Jürgen Popp begrüßte die frischgebackenen Mitglieder auf einer feierlichen Veranstaltung in Barcelona. Die Forschungsinstitute aus Dänemark, Polen, Italien, Schweiz und Griechenland arbeiten ebenfalls alle in der Biophotonik. Mehr...



Blicke unter die Haut

Quelle: IDW vom 11.08.2009

Das Institut für Photonische Technologien (IPHT) verstärkt seine Aktivitäten im Bereich der spektralen Bildgebung. Im Rahmen des Verbundprojektes CHEMOPRÄVENT will das Institut mit Hilfe neuester optischer Methoden die Ursache der Nebenwirkungen von Chemotherapeutika untersuchen. Diese sind hoch wirksame und wichtige Waffen im Kampf gegen den Krebs. Jedoch kommt es sehr oft zu teils schwerwiegenden Nebenwirkungen an der Haut der Patienten. Moderne bildgebende Verfahren sollen neue Einblicke in die chemischen Prozesse unter der Haut ermöglichen, so das Ziel der beteiligten Projektpartner aus Jena, Berlin und München. Mehr...



"Nano- und Bionanotechnologie" für Schüler

Quelle: IDW vom 05.06.2009

Sommerschule von Universität Jena und Beutenberg-Campus vom 15.-19. Juni Mehr...



Blick in kleinste Dimensionen: Dr. Volker Deckert wechselt nach Jena

Quelle: IDW vom 20.05.2009

Der mehrfach ausgezeichnete Chemiker PD Dr. Volker Deckert wechselt vom Institute for Analytical Sciences (ISAS) in Dortmund nach Jena. Zukünftig wird er am Institut für Photonische Technologien (IPHT) und am Institut für Physikalische Chemie der Universität Jena (IPC) seine Forschungsarbeiten zur spitzenverstärkten Raman-Spektroskopie intensivieren. Mehr...



Moleküle aus dem "chemischen Baukasten"

Quelle: IDW vom 03.05.2009

Chemie-Doktorand der Universität Jena erhält renommiertes Stipendium Mehr...



Bemerkenswerte Leistungen: Prof. Dr. Jürgen Popp zum SAS-Fellow ernannt

Quelle: IDW vom 30.04.2009

Für seine bemerkenswerten Leistungen auf dem Gebiet der Spektroskopie wird dem Jenaer Physikochemiker Prof. Dr. Jürgen Popp eine große Ehre zu teil: Er wurde zum Fellow der internationalen Gesellschaft für Angewandte Spektrokospie (Society for Applied Spectroscopy, SAS) ernannt. Mehr...



Wenn der Blutfarbstoff krank macht

Quelle: IDW vom 27.02.2009

ProExzellenz-Initiative des Freistaats fördert interdisziplinäres Forschungsprojekt in Jena Mehr...



Gemeinsam Keime aufspüren: Interdisziplinäres Projekt MikroPlex startet in Jena

Quelle: IDW vom 16.02.2009

Einzelne Mikroben aus Boden- oder Lebensmittelproben schnell zu identfizieren und neue Wirkstoffe zu finden sind die Ziele der Forschungsinitiative "MikroPlex", die der Freistaat Thüringen als ProExzellenz-Forschungsvorhaben mit einer Million Euro fördert. Mehr...



Analyse nur bei "Grün": schnelle Identifizierung von Mikroorganismen

Quelle: Photonik 1/2009 vom 09.02.2009

Um die Identifikation von Mikroorganismen schnell und zuverlässig zu ermöglichen, kombinieren Wissenschaftler um Prof. Jürgen Popp vom Institut für Physikalische Chemie der Universität Jena Raman-Spektroskopie mit einem Mikroskop. Mehr...



Jenaer Forscher sind einzelnen Viren auf der Spur

Quelle: IDW vom 28.01.2009

Wissenschaftlern des Instituts für Photonische Technologien (IPHT), der Universität Jena, des Institute for Analytical Sciences (ISAS) in Dortmund sowie des Robert-Koch-Instituts in Berlin konnten erstmalig ein Virus mittels spitzenverstärkter Raman-Spektroskopie (tip enhanced Raman spectroscopy - TERS) nachweisen. Die Methode soll zukünftig zur Identifikation von Einzelviren genutzt werden. Mehr...



Für die perfekte Solarzelle

Quelle: IDW vom 22.01.2009

Chemiker der Universität Jena erhält angesehenes Stipendium für seine Solarzellenforschung Mehr...



Was Farben über Leben und Tod verraten

Quelle: IDW vom 13.01.2009

Physikochemiker der Universität Jena entwickeln neues Verfahren zur Identifikation von Bakterien Mehr...