AktuellesPresseOffene StellenSuche

Startseite FSU

» Institut » Presse» 2011
2011

Kontakt

Institutsleitung



Ärzte zeigen, wo es leuchten muss

Quelle: IDW vom 09.12.2011

Karlsruhe. Ein internationales Ärztekonsortium hat am Mittwoch, 7. Dezember, in Karlsruhe Forschungsprojekte ausgezeichnet, die mit optischen Technologien Krankheiten besser diagnostizieren bzw. therapieren können. Bei dem wissenschaftlichen Treffen des interdisziplinären Netzwerkes Photonics4Life präsentierten sich 19 europäischen Projekte. Die Ärzte wählten acht Projekte aus, die am aussichtsreichsten in die Klinik integriert werden können. Die Projektleiter werden ihre Siegerprojekte dann europaweit auf mehreren Veranstaltungen vorstellen. Mehr...



Punkt für Punkt zum Gesamtbild: Forscherteam entwickelt bahnbrechendes Mikroskopieverfahren

Quelle: IDW vom 06.12.2011

In deutlich weniger Zeit und mit deutlich geringerem Aufwand als bisher gelingen mit einer in der Gruppe des Jenaer Mikroskopie-Experten Prof. Dr. Rainer Heintzmann entwickelten Auswertungssoftware Bilder aus lebenden Zellen. Seine Forschungsergebnisse erschienen jetzt online in der renommierten Zeitschrift Nature Methods. Mehr...



Mit der Biophotonik ins Reich der Mitte: IPHT-Direktor erhält chinesische Gastprofessur

Quelle: IDW vom 21.11.2011

Prof. Dr. Jürgen Popp, Wissenschaftlicher Direktor des Institutes für Photonische Technologien (IPHT) und Inhaber des Lehrstuhls für Physikalische Chemie an der Universität Jena, ist für die nächsten drei Jahre zum Gastprofessor an der Universität Wuhan berufen worden. Mehr...



Genauer erkennen - besser heilen

Quelle: IDW vom 30.09.2011

Das vom Bundesforschungsministerium (BMBF) geförderte Forschungsprojekt "EXPRiMAGE" definiert einen Meilenstein in der integrierten Gewebediagnostik solider Tumore. In Zukunft werden Mediziner Krebs genauer erkennen und individueller therapieren können. Eine neue Mikroskopieplattform verbunden mit modernster Auswertungssoftware sowie molekularbiologische Werkzeugkästen sind die Erfolge. Mehr...



IPHT holt bedeutenden internationalen Biophotonik-Kongress nach Jena

Quelle: IDW vom 29.08.2011

Zusammen mit den großen deutschen und internationalen Netzwerken der Biophotonik organisieren Wissenschaftler des Institutes für Photonische Technologien (IPHT) im nächsten Jahr den 3. Internationalen Kongress zur Biophotonik. Mehr...



Nachschlagwerk der Lichtwerkzeuge

Quelle: IDW vom 26.07.2011

Viele Köche verderben den Brei? - Nur wenn sie nicht die gleiche Sprache sprechen! Diesem Credo folgend haben jetzt Prof. Dr. Jürgen Popp und Prof. Dr. Stefan Heinemann von der Universität Jena den ersten Teil eines umfassenden Handbuchs zur Biophotonik herausgebracht. Das Handbook of Biophotonics Bd. 1 erklärt die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Licht-Materie-Interaktion und soll so die Zusammenarbeit von verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen in der Biophotonik erleichtern. Mehr...



DNA-Memory

Quelle: IDW vom 18.07.2011

Chemikerin der Universität Jena erhält Posterpreis auf internationaler Konferenz Mehr...



Diagnose- und Behandlungsmethoden von Infektionskrankheiten

Quelle: IDW vom 23.06.2011

Universität Jena und Beutenberg-Campus starten Sommerschule am 27. Juni Mehr...



Einfach und schnell Blutvergiftung erkennen

Quelle: IDW vom 30.05.2011

Forscher der Universität Jena wollen Sepsis-Diagnose beschleunigen Mehr...



Es geht um Menschen nicht um Geräte: Biophotonik vernetzt Medizin und Industrie

Quelle: IDW vom 20.05.2011

Optische Technologien spielen in der Medizin eine entscheidende Rolle, man denke an Mikroskope oder Röntgengeräte. Die steigende Lebenserwartung stellt für die Gesellschaft jedoch eine Herausforderung von neuer Qualität dar: Um die drastisch ansteigenden Fallzahlen von Tumor- und Infektionserkrankungen wie Sepsis in den Griff zu bekommen, muss der Wissenstransfer zwischen Entwicklern und Medizinern (Anwendern) grundlegend verbessert werden. Mehr...



Auf dem Weg zur personalisierten Chemotherapie

Quelle: IDW vom 26.04.2011

Katharina Hartmann von der Universität Jena gewinnt Preis für wissenschaftliches Poster Mehr...



Virus-Nachweis weiter verfeinert

Quelle: IDW vom 20.04.2011

Physikochemikerin der Universität Jena gewinnt Preis für besten Vortrag Mehr...



"Fingerabdruck" verrät Keime

Quelle: IDW vom 07.04.2011

Chemiker der Universität Jena wollen Suche nach Fremdstoffen in Reinräumen beschleunigen Mehr...



Jenaer Biochip-Initiative erhält Auszeichnung als "Ausgewählter Ort im Land der Ideen"

Quelle: IDW vom 31.01.2011

Für die Entwicklung eines innovativen Chip-basierten Nachweissystems zur Bestimmung von Mikroorganismen erhält die Jenaer Biochip Initiative (JBCI) die Auszeichnung "Ausgewählter Ort im Land der Ideen". Die Preisverleihung findet am 25. November 2011 am Institut für Photonische Technologien (IPHT) in Jena im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften statt. Mehr...